Wie korrupt ist das Internet?

Ich habe letzte Woche ein Mail bekommen, Inhalt siehe unten.

Bis dato war ich immer im naiven Glauben, dass das Internet ein ehrlicheres und transparenteres Medium als die „klassische alte Presse“ ist, aber dem ist nicht so. Bezahlter und organisierter Weise gut über wen anderen zu schreiben, das ist letztklassig.

Angesichts dessen frage ich mich, wie viele Kommentare auf z.B. Amazon, ebay oder in diversen Foren und Blogs wirklich aus freien Stücken geschrieben sind, 1%, 2%, 10%,…ich traue es mich nicht zu schätzen.

Email eines deutschen Internetmarketing-Unternehmens an mich:

Sehr geehrter Herr Öller,

bei der Suche nach interessanten Webseiten bin ich auf Ihren Blog www.ismo.at aufmerksam geworden. Die Beiträge sind sehr informativ und interessant. Ich möchte Sie daher fragen, ob es bei Ihnen die Möglichkeit gibt, redaktionelle Beiträge käuflich zu erwerben.

Damit meine ich, dass Sie quasi nach Absprache über ein bestimmtes Produkt, eine Dienstleistung oder eine Webseite schreiben und dafür dann vergütet werden. Selbstverständlich ohne feste Vorgabe von konkreten Inhalten/Empfehlungen. („HAHA“)

Falls das für Sie von Interesse ist, so freue ich mich über Ihre
Rückmeldung.

Dieser Beitrag wurde unter Marketing/Sales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar